2019

SAXOPHPON-SOLO KONZERT „Belausche die Sterne“ mit Joachim Gies – Ein Magier der Klänge, Saxophone, exotischen Instrumente

Samstag, 17.08.2019, 19.00 Uhr,  SAXOPHPON-SOLO KONZERT „Belausche die Sterne“ mit Joachim Gies – Ein Magier der Klänge, Saxophone, exotischen Instrumente

Die Musik des in Berlin lebenden Joachim Gies zeichnet sich durch große Klangvielfalt und Sensibilität aus. Wie ein Klangmagier nimmt er die Zuhörer mit auf eine Suche nach zarten, unverbrauchten Klängen. Seine Solokonzerte sind eine Suche nach der Harmonie des inneren Schwingens. Wenn er zum Saxophon greift, kehrt eine beinahe meditative Stimmung ein. Der Titel seines Konzerts ist Programm: BELAUSCHE

2019

AUSSTELLUNG „JÜDISCHE LEBENSWELTEN IN DEUTSCHLAND HEUTE“

23. August bis 9. September 2019, 16:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung
Geöffnet Samstag und Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr sowie auf Anfrage.

Die Ausstellung beleuchtet Fragen zu jüdischem Leben und Judentum in Deutschland. Sie zeigt anhand von Portraittafeln und Kurzfilmen, die per APP aufgerufen werden können, die Bandbreite jüdischer Biografien im 21. Jahrhundert im Kontext einer fast 2000-jährigen Geschichte. Vermittelt werden soll u.a., dass sich die deutsch-jüdische Geschichte nicht auf den Holocaust beschränkt und jüdische Menschen die deutsche Gesellschaft

2019

TAG DES OFFENEN DENKMALS mit dem Motto: „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur”

Am 08.09.2019, 13.oo bis 18.00  Uhr

Geöffnet 13.00 bis 18.00 Uhr, Führungen 14.00 und 16.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.


2019

KLEZMERKONZERT mit dem Duo Tangogyim

Am 14.09.2019, 19.oo Uhr

Klezmer, jiddische Lieder und Tangos mit Stefanie Hölzle (Geige, Klarinette, Bratsche, Gesang) und Daniel Marsch (Akkordeon, Gesang).

Das Duo Tangoyim nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Reise durch Osteuropa, über den Balkan bis hin zur versunkenen Welt des jüdischen Shtetl und weiter ins Amerika der 20er Jahre.

Mit Geige, Bratsche, Klarinette, Akkordeon und natürlich Gesang interpretiert Tangoyim traditionelle Klezmermelodien, Lieder aus Bulgarien, jiddische Lieder und jiddische Tangos. Mal traurig, mal heiter, und oft mit einem

2019

KLEZMERKONZERT mit dem Duo NIHZ Jiddische Lieder, klassischer Musik und Klezmer

Am 13.10.2019, 17.oo Uhr

Das Duo NIHZ, mit Bobby Rootveld (Gitarre, Gesang, Perkussion) und Sanna van Elst (Gesang, Blockflöten, Melodica, Glockenspiel), tritt seit 2001 zusammen unter dem Namen Duo NIHZ auf; seit 2010 lebt das niederländische Duo in Nordhorn.

Bei seinen Konzerten kommen Liebe, Leidenschaft, Melancholie, Comedy und Traurigkeit auf eine ganz bemerkenswerte schöne Art und Weise zusammen. Inhalt des Konzerts sind u.a. lustige Klezmer Melodien wie z. b. Khosidl und Nordhorn Psycho Freilach, jiddische Lieder wie Ale Brider und

2019

MARIMBA-Solokonzert mit Fumito Nunoya

Am 17.11.2019, 17.oo Uhr

Fumito Nunoya wohnt im Kreis Herford und ist ein bekannter Marimbaspieler. In dem Programm wird eine Bandbreite dieses außergewöhnlichen Instrumentes mit Kompositionen von J.S. Bach, Filmmusik, sowie Original Marimbakompositionen zu hören sein.

Es kann gesagt werden, dass Marimba Solokonzerte immer noch etwas Besonderes in unseren Breitengraden sind. Die Marimba kann man sich wie ein großes Xylophon vorstellen, mit welchem man in der Lage ist, die unterschiedlichsten Klangfarben, von klar bis warm, mit unterschiedlichen Schlägeln, Mallets genannt,

2019

Schülerkonzert

Sonntag, 29.03.2020,  16.00 Uhr, SCHÜLERKONZERT der Musikschule im Kreis Ahrweiler im Rahmen der 5. AHRWEILER FREIHEITSWOCHEN.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

2019

Klezmerkonzert mit der Gruppe Kol Colé

Sonntag, 26.04.2020, 17.00 Uhr,  KLEZMERKONZERT mit der Gruppe Kol Colé – Klang aus Köln

Musiker unterschiedlicher Herkunft haben sich in Köln zusammengetan, um ihrer Liebe zur osteuropäischen und jüdischen Musik Ausdruck zu verleihen. Die jüdische Volksmusik wurde von der regionalen Folklore der einzelnen Länder, in denen Juden gelebt haben, beeinflusst. Dieser unterschiedlich gefärbte Einfluss kam aus Ländern wie Polen, Deutschland, Rumänien, der Ukraine, Litauen, Weißrussland und Moldawien.

 

Man findet auch orientalisch gefärbte Klänge, welche der jüdischen Musik eine einzigartige

2019

Irish und Scottish Folk mit Georg Kaiser

Samstag, 23.05.2020, 19.00 Uhr, KONZERT Irish und Scottish Folk mit Georg Kaiser

Georg Kaiser ist Musiker mit über 30 Jahren Bühnenerfahrung und schreibt seine eigene Musik im Stile des Irish- und Scottish-Folk. Seine eigenen Stücke sind auf jeden Geschmack abgestimmt. Das Spektrum reicht von gefühlvollen, einfühlsamen Balladen über Songs, die zum Nachdenken anregen bis hin zu schnellen und fetzigen Songs.

Eintritt 14,00 EUR, Einlass 18.30 Uhr. Kartenreservierung beim Kultur- und Heimatverein Niederzissen e.V., Tel.: 02636-6482 oder unter info@khv-niederzissen.de. Weitere Infos

2019

Tag der offenen Museen

Sonntag, 17.05.2020 TAG DER OFFENEN MUSEEN

Geöffnet von 13.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

2019

„Virtuoses Akkordeon mit russischer Seele“ mit Akkordeon-Virtuose Alexandre Bytchkov

Samstag, 04.07.2020, 19.00 Uhr, KONZERT „Virtuoses Akkordeon mit russischer Seele“ mit Akkordeon-Virtuose Alexandre Bytchkov

Der bekannte Akkordeonvirtuose und Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, u.a. zweifacher Deutscher Akkordeonmeister, präsentiert die breite Palette der Möglichkeiten des Akkordeons, das in unseren Breiten oft nur aus der Volksmusik bekannt ist. Nicht so in anderen Ländern. Alexandre Bytchkov entführt den Zuhörer in unterschiedlichste Musikwelten und entfacht auf dem Akkordeon ein wahres Feuerwerk mit hohem künstlerischem Anspruch.

Der Künstler ist 1955 in St. Petersburg geboren und

2019

„Sommernachtstango & Klezmer“ mit dem Duo „Sing Your Soul“

Samstag, 01.08.2020, 19.00 Uhr,  KONZERT „Sommernachtstango & Klezmer“ mit dem Duo „Sing Your Soul“

Das Duo “Sing your Soul”, Maike Salzmann und Ulrich Lehna, ist Sieger des internationalen Musikwettbewerbs “Open Accordion Contest 2014”, der in Bielefeld stattfand. Ziel der Musiker ist es – wie der Name schon sagt -, bekannte und unbekannte Melodien so zu interpretieren, dass die Musik die Seele berührt. In der ausdrucksstarken und überaus seltenen Instrumentenkombination Klarinette/Bassklarinette und Konzertakkordeon bieten sie interessante Programme unterschiedlicher Musikstile aus Klassik,

2019

Gemäldeausstellung mit Klaus-Peter Püschel

Samstag, 29. August bis Montag, 14. September  Gemäldeausstellung mit Klaus-Peter Püschel

29. August 2019, 16:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung

Geöffnet Samstag und Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr sowie auf Anfrage

Der Eintritt ist frei. Weitere Infos beim Kultur- und Heimatverein Niederzissen e.V., Tel. 02636-6482 oder info@khv-niederzissen.de

Foto: Petra Ochs

2019

Tag des offenen Denkmals

Sonntag, 13.09.2020 TAG DES OFFENEN DENKMALS

Geöffnet 13.00-18.00 Uhr, Führungen 14.00 und 16.00 Uhr

 

 

2019

KONZERT mit der Gruppe „Nid de Poule“, Gypsy `n´ Roll Chansons

Samstag, 19.09.2020, 19.00 Uhr  KONZERT mit der Gruppe „Nid de Poule“, Gypsy `n´ Roll Chansons

Nid de Poule“, das sind Bille Klingspor, Gesang, Frank Zinkant, Gitarre, Gerd Rentschler, Gitarre, Jürgen Dorn, Kontrabass, und Almut Schwab von Klezmers Techter, Akkordeon.

Pumpende Viertelakkorde, die aus dem Schallloch der Gypsygitarre drängen, vorwärtstreibende Kontrabasslinien, virtuose Soli, eine Gesangsstimme, die schwerelos über allem zu schweben scheint – das ist

NID DE POULE!

Begeistert von der Atmosphäre der Jazzclubs des linken Seineufers im

2019

Klezmerkonzert mit Klezmer-Sängerin Iwona Bialek

Sonntag, 11.10.2020, 17.00 Uhr, KLEZMERKONZERT mit Klezmer-Sängerin Iwona Bialek

Klezmer meets Tango so heißt die erste CD der Sopranistin und Klezmer Sängerin Iwona Bialek. Das Programm verbindet südamerikanisches Flair mit jiddischem Witz.

Am Konzertabend werden Ihnen italienische und deutsche Tangokompositionen dargeboten sowie Tangos von Astor Piazzolla, wie z.B.: „Liber Tango“ und “„Oblivion“. Bekannte und beliebte jiddische Lieder werden mit jüdischen Witzen und Anekdoten aufgeführt. Am Klavier wird sie von dem virtuos spielenden, von der Krim stammenden, Pianisten Josef Marder begleitet.